Großes Roggen-Mischbrot

selbstgebackenes Brot
Roggenmischbrot frisch aus dem Ofen
Brot im Zaubermeister

 

Roggen-Mischbrot

Zutaten für das Große Roggen-Mischbrot :

  • 200 g Roggenmehl Typ 1150
  • 500 g Dinkelmehl Typ 630
  • 500 g Wasser
  • 40 g Gluten
  • 2 gehäufte Teelöffel Sauerteigpulver
  • 3 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 10 g Hefe

Zubereitung im TM

Wasser, Hefe, Salz & Zucker in den Mixtopf geben und bei 37 Grad für 2,5 Minuten auf Stufe 2 erwärmen.

Anschliessend die restlichen Zutaten in den Topf geben und 5 Minuten auf Teigstufe zu einem Teig verarbeiten.

Den Teig eine Stunde im Mixtopf stehen lassen, anschliessend den Teig auf eine bemehlte Fläche flach drücken und zu einem Brotlaib formen.

Den Brotlaib in eine Form geben  – ich benutze hier den Zaubermeister, den Deckel auflegen und nochmal 10 Minuten ruhen lassen.



In der Zeit den Backofen auf 250 Grad vorheizen.

Unser Zaubermeister

Vor dem Abbacken das Brot einschneiden und mit etwas Mehl bestreuen.

Das Brot dann bei 250 Grad für 50 Minuten auf der untersten Schiene im Ofen abbacken. Nach der Backzeit den Deckel abnehmen und das Brot  5 -10 Minuten weiterbacken, je nach gewünschter Bräune.

Roggenmischbrot frisch aus dem Ofen

 

Das Brot bleibt in der Brotbox für einige Tage frisch.

 

╰▶Bestellmöglichkeit für den Zaubermeister

 

20 Kommentare

    • Hallo Christine,

      Gluten ist ein Klebereiweiß. Durch die Zugabe von Gluten wird das Brot elastischer. Du kekommst Gluten im Drogeriefachmarkt oder online. Suche mal nach Low Carb – Gluten-Natur – 500g von Bösen 😉

      Liebe Grüße
      Martina

  1. Sehr lecker 🙂
    Krosse Kruste, saftige Krume und klasse Geschmack.
    Meine Änderung: Roggenkörner selber 1 Min./Stufe 10 mahlen.

  2. Hallo liebe Martina. Diese wundervolle Brot durfte ich ja bereits auf einer deiner Vorführungen kennenlernen. Muss ich das Gluten zwingend verwenden? Habe keines da und wollte eigentlich gleich loslegen. Wenn nicht, bekomme ich das z. B. bei kaufkand oder Edeka oder wo sonst? Vielen Dank schonmal. Werde deine Rezepte gerne mal testen.
    LG, Deborah

    • Hallo, Deborah,

      es geht auch ohne Gluten, alternativ kannst Du eine gekochte, zerdrückte Kartoffel dazugeben. Einfach mit in die Zutaten geben und dann den Teig herstellen.

      Gruß
      Martina

  3. So. Das Brot ist im Ofen. Allerdings war der Teig seehr weich und er war nicht wirklich zu einem Laib zu formen. Er läuft auseinander. Naja, warten wir mal das Ergebnis ab.
    Danke übrigens für deine schnelle Antwort. LG Debo

  4. Ich habe ja keine TPC-Produkte und backe das Brot oft in nem Bräter. Klappte eigentlich auch immer sehr gut. Leider ist mein Brot dieses Mal nicht aufgegangen. Es ist sehr flach, zum Geschmack kann ich noch nix sagen. Kann es daran liegen, dass ich kein 630er Mehl hatte und Dinkel selbst gemahlen habe? Doof….. 🙁

    • Ich mahle gelegentlich auch Dinkel und bisher gab es da keine Probleme. Aber auch hier geht mal ein Brot nicht richtig auf, kann an der Hefe liegen, oder zu warmes Wasser. Es gibt da ja viele Möglichkeiten. Hat es denn wenigstens Geschmack?

      • Also, geschmacklich super. Aber ich glaube, der Teig hätte ein kleineres Gefäß gebraucht, weil es so sehr auseinander gelaufen ist. Dann wäre es natürlich nicht soo flach geworden. Allerdings war meine Krume viel löchriger als bei deinem Brot, das ich ja bereits probieren durft. Naja, nächstes Mal n kleinerer Topf, denn der Geschmack war echt gut. 🙂

  5. Also, mit dem Gluten klappt das Brot nun einwandfrei! Mein Mann sagte gestern: Du darfst jetzt nur noch dieses Brot backen, bis ich dir was Anderes sage! 😉
    Ich würde das auch gerne auf der Thermomix-Rezeptwelt einstellen. Oder würdest Du das tun, Tina? Das sollte der Welt nicht vorenthalten bleiben! 😉
    Unser absolutes Lieblingsbrot momentan. Ich musste es von der Backzeit her etwas anpassen, da ich ja in einem Alugus-Bräter mit Glasdeckel backe.
    Top, top, top! <3

  6. Das Brot ist sehr lecker. Wie wäre denn die Menge für die einzelnen Zutaten, wenn ich das Brot im kleinen runden Zaubermeister backen möchte?

  7. Nun habe ich mir auch Gluten gekauft und dieses Brot gebacken. Also mein erstes Brot mit Gluten.

    Den Roggen habe ich mit meiner Getreidemühle gemahlen und statt Dinkel Weizenmehl 550 verwendet. Daher habe ich nur 28 g Gluten genommen. Das Brot ist sagenhaft geworden – sieht genauso aus wie deines! Die Krume ist elastisch und hat teilweise goße Löcher, so wie mein Mann es mag.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*